08-04-2024

Mehrheitsbeteiligung an Beton- und Vlechtbedrijf Hadek

Vroom Holding hat die Mehrheitsbeteiligung an Beton- und Vlechtbedrijf Hadek erworben.

Mit dieser Akquisition erweitert Vroom die Dienstleistungen im Bereich der kompletten Fundamentkonstruktionen weiter und macht damit einen weiteren Schritt in dem Versprechen, ihre Kunden als Allrounder in Pfahlsystemen und (Prefab) Fundamentkonstruktionen zunehmend zu entlasten.

Zusammen mit Craft Capital, Vrooms Partner seit 2021, bleibt Vroom auf der Suche nach weiteren Wachstumsmöglichkeiten, sowohl organisch als auch durch Akquisitionen.

Geschäftsleitung Vroom Holding

[Text geht weiter unter den Fotos]

Mehrheitsbeteiligung an Beton- und Vlechtbedrijf Hadek
Mehrheitsbeteiligung an Beton- und Vlechtbedrijf Hadek
Mehrheitsbeteiligung an Beton- und Vlechtbedrijf Hadek

Hadek befindet sich in Breukelen und ist spezialisiert auf Flechtarbeiten für die Beton(Stahl)-Industrie. Hadek konzentriert sich hauptsächlich auf Betonbau, Bewehrungsarbeiten, Kellerbau und Fundamentreparatur. Hadek verfügt über eine eigene Bewehrungszentrale zum Schneiden, Biegen und Schweißen von Betonstahl nach den gelieferten Konstruktions- und Bauplänen.

Peter Baas, Geschäftsführer von Hadek, sagt folgendes über die Transaktion: „Wir von Team Hadek sind voller Begeisterung, zusammen mit Team Vroom weiter an der Zukunft von Hadek zu bauen. Gemeinsam bauen, gemeinsam vertrauen. Gemeinsam stärker!“

Das langjährige Wissen und die Erfahrung in Flechtarbeiten und Betonbewehrungstechniken von Hadek sorgen für eine Erweiterung des aktuellen Produkt- und Dienstleistungsangebots von Vroom im Bereich des traditionellen Betonbaus, der Kombination aus Nassbeton und Prefab-Fundamenten und dem Eingehen auf die steigende Nachfrage nach Fundamentreparaturen.

Neben der kommerziellen Stärkung für beide Parteien bietet die Akquisition eine Reihe von operativen Vorteilen, wie Skaleneffekte im Bereich Einkauf, Zentralisierung der Automatisierung, Buchhaltung und Marketing.

Peter Vroom, CEO von Vroom, sagt folgendes über die Transaktion: „Wir freuen uns über diese Ergänzung, sie passt in unsere Strategie und die Übereinstimmungen zwischen unseren Kulturen geben Vertrauen in eine gemeinsame Zukunft.“

Von Vroom aus werden Peter Vroom und Sandro Pronk zusammen mit Peter Baas und Pascal Papendorp von Hadek die weitere Integration gestalten.

Mehr Nachrichte

Vroom präsent auf Power Valley 2024
07-05-2024

Vroom präsent auf Power Valley 2024

Vroom ist am Samstag, den 18. Mai 2024, auf dem Power Valley in Oudkarspel vertreten. Power Valley ist eine vielseitige Veranstaltung für Jung und Alt, bei der ein Truck & Tractor Pulling Wettbewerb auf höchstem Niveau stattfindet. Die schönsten glänzenden Trucks aus der Region sind auf der Truckshow zu sehen. […]
Wie macht man ’schwierige‘ Baumaschinen elektrisch?
26-04-2024

Wie macht man ’schwierige‘ Baumaschinen elektrisch?

Die Bauindustrie wird in den kommenden Jahren voraussichtlich erheblich in sauberere Maschinen auf Baustellen investieren müssen. Dies geht aus der Roadmap für sauberes und emissionsfreies Bauen (SEB) hervor. Doch welche Möglichkeiten gibt es für umweltfreundlichere Baumaschinen? Eine Geschichte aus der jüngsten Praxis, dokumentiert von der ING. In Zusammenarbeit mit Hillcon […]
BRL 2800-Zertifikat bestätigt Qualität und Zuverlässigkeit
19-04-2024

BRL 2800-Zertifikat bestätigt Qualität und Zuverlässigkeit

Mit großer Begeisterung hat Raymond Dekker im Namen von Vroom den Zertifizierungsauftrag bei KIWA Nederland unterzeichnet, das den Montageprozess von Fertigelementen auf der Baustelle zertifizieren wird. Die Produktion der Fertigelemente wurde bereits früher von KIWA zertifiziert. Indem nun zusätzlich der Montageprozess auf der Baustelle zertifiziert wird, wird damit der gesamte […]
Nach oben